Alienum phaedrum torquatos nec eu, vis detraxit periculis ex, nihil expetendis in mei. Mei an pericula euripidis, hinc partem.

Kaffeesorten

Café für Fahrradkultur / Kaffeesorten

Unsere Kaffeespezialitäten

 

„Kräftiger Sachse“ – Espresso:

Kraftvolle Mischung, nussig, schokoladig, Starker Körer. Ideal für Vollautomaten und Espressomachinen.

Säure (Fruchtigkeit): **   Körper (Fülle): *****                   Aroma: ***

 

 

„Äthiopien Yirgacheffe washed Arabica Grade 1“

Ein echter Hochland-Spitzenkaffee aus dem Ursprungsland des Kaffees. Die Bohnen werden in einer Höhe von 1700 bis 2200 Metern angebaut. Ein sehr fruchtiger, floraler Kaffee mit Tee-Noten und lebhafter Säure, süß, guter Körper und kaum Bitterstoffe.

Säure (Fruchtigkeit): *****        Körper (Fülle): ****                   Aroma: *****

 

 

Der Sumatra Lintong Raja Toba“ ist ein speziell aufbereiteter Arabica, der im Norden Sumatras, in der Nähe des Lake Toba auf einer Höhe von 1.000 – 1.500 m angebaut wird.
Der Raja Toba ist sehr frisch mit Kräuter- und Gewürzaromen und hat einen ausgeprägten Körper und eine feine Säure.

Säure (Fruchtigkeit): ****         Körper (Fülle): ****                   Aroma: ***

 

 

„Kenia washed Arabica AA Plus“

Vielleicht der beste Spezialitätenkaffee! Kraftvoller Körper, angenehme Säure, kräftige Fruchtnoten und deutlicher floraler Nachgeschmack. Am besten einfach in der Tasse oder mit dem Handfilter aufbrühen. Eher nicht als Espresso oder für den Vollautomaten.

Säure (Fruchtigkeit): *****        Körper (Fülle): ****                   Aroma: *****

 

 

„Guatemala La Esperanza Genuine Antigua SHB- 100% Arabica“

La Esperanza  liegt in der berühmten Kaffeeregion Antigua. Der Zusatz SHB (strictly hard beans) ist den Bohnen vorbehalten, die über 1500m Höhe angebaut werden. Er hat einen mittleren Körper, eine dezente Schokoladennote mit leichten Zitrusaromen und ist sehr weich und ausbalanciert.

Säure (Fruchtigkeit): ****         Körper (Fülle): *** Aroma: **** 

 

 

„Indien Monsooned Malabar AAA – 100% Arabica“

Die Region Malabar liegt im Südwesten Indiens, wo die Luftfeuchtigkeit wegen des Monsuns weit  über 50%  liegt. Die Besonderheit ist hier, dass der Rohkaffee eine lange Zeit diesem Monsun ausgesetzt wird,  wodurch seine Farbe  hellbraun wird und sich ein besonderes Aroma herausprägt. Er zeigt eine sehr starke Fülle, Aromen von Tabak, Holz und ist sehr säurearm.

Säure (Fruchtigkeit): **   Körper (Fülle): *****                 Aroma: **  

 

 

„Brazil unwashed, Mogiana Colina Soave, Scr 17/18, strictly soft, fine cup“

Milder, ausgewogener Kaffee, mit nussigen Aromen und nur leichter Fruchtigkeit

Säure (Fruchtigkeit): **   Körper (Fülle): ***           Aroma: **

 

 

„Tanzania Kilimanjaro Roo Gourmet Coffee Farmers Group washed AB“

Kaffee mit intensivem Aroma, angenehmer Süße und weniger Säure als andere afrikanische Spezialitäten. Dadurch schmeckt er ausgeglichen und rund.

Säure (Fruchtigkeit): *** Körper (Fülle): ***           Aroma: ****